Über die BBBank

Die BBBank ist eine 1921 gegründete deutsche Genossenschaftsbank, die ihren Hauptsitz in Karlsruhe hat. Sie ist ausschließlich im Privatkundengeschäft tätig und bietet in ihrer Tradition als Badische Beamten-Bank zahlreiche Vorteile für Kunden des Öffentlichen Dienstes. Mit über 450.000 Mitgliedern gehört die BBBank zu den großen Mitgliederbanken in Europa. Neben dem Onlinebanking sind 79 Filialen auf 10 Bundesländer verteilt.

Die BBBank hat alle Produkte und Dienstleistungen einer modernen Bank im Angebot. Das BBBank Girokonto bietet bei regelmäßigem Gehaltseingang eine günstige Kontoführung, gratis Online-Überweisungen sowie ein kostenfreies Depot. Das BBBank Basiskonto hat die gleichen Gebühren wie das Girokonto, bietet allerdings keine Kreditkarte oder die Möglichkeit einer Kontoüberziehung an. Für Kinder, Jugendliche und junge Leute im Alter von 0 bis 27 Jahren gibt es zur Aufbewahrung des Geldes das gebührenfreie BBBank Junges Konto. Geld kann an den Automaten der BBBank, an 3.000 Automaten der CashPool-Partner und an Kassen der REWE-Märkte ab einem Einkauf von 20 € abgehoben werden. Als Ergänzung zum Girokonto dient das BBBank Tagesgeld. Die Zinsen werden gewöhnlich vierteljährlich ausgeschüttet. Aktuell erhalten Kunden allerdings keine Zinsen mehr.

Alle Kundeneinlagen sind in voller Höhe geschützt, da die BBBank der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR) angeschlossen ist.

Bankinformationen

Einlagensicherung

Service

FAQs zur BBBank

Die BBBank bietet leider kein Geschäftskonto für Einzelunternehmen. Es gibt nur Konten für Notare, Rechtsanwälte, Patentanwälte, Gerichtsvollzieher, Verbände und Gewerkschaften sowie für Personen im öffentlichen Dienst.

Ihre Fragen und Kommentare zur BBBank