BBBank Junges Konto

Stand: 20.08.2022

Was bietet das BBBank Junges Konto?

Das BBBank Junges Konto ist für Kinder, Jugendliche und junge Leute im Alter von 0 bis 26 Jahren gedacht. Es setzt einen Genossenschaftsanteil von 15 Euro voraus, der aber bei Unter-18-Jährigen entfällt. Eltern können das Taschengeld direkt und gebührenfrei einzahlen. Das Kind kann ab 7 Jahren mit einer eigenen BankCard bundesweit an 3.000 CashPool-Automaten und 5x im Monat an Automaten der VR Banken gebührenfrei Bargeld abheben und den Kontostand prüfen. Eine Überziehung ist für Minderjährige ausgeschlossen. Ab 12 Jahren kann dann für 9,90 € Jahresgebühr eine VISA Prepaid-Kreditkarte und ab 18 Jahren eine Visa Debitkarte kostenlos beantragt werden.

Vorteile & Nachteile

  • keine Kontoführungsgebühren von 0 - 26 Jahren
  • kostenfrei Bargeld an 3.000 CashPool Automaten
  • gratis BankCard
  • Ermäßigungen bei Kreditkartenpreisen
  • keine Kontoüberziehung bei Minderjährigen möglich
  • Genossenschaftsanteil 15 Euro

Kontoeröffnung

  • Ablauf: Antrag ausfüllen (ca. 5 Min), drucken, unterschreiben und abschicken
  • (bei Minderjährigen ist Sorgerechtsnachweis notwendig)
  • Legitimation: VideoIdent (in 5 Min) oder PostIdent
  • Kontowechselservice: ja (über fino)

Basisangaben

Kontoführung

Weitere Angaben

Ihre Fragen und Kommentare zum BBBank Junges Konto

Meine Tochter ist 15, sie lebt mit mir und meinem Mann (nicht der Vater) zusammen. Ist das ausreichend, wenn nur ich für die Eröffnung des BBBank Junges Konto zustimme?

von Anna Wilmsen1@gmail.com

Antwort vom Kontofinder Team

Bei einem gemeinsamen Sorgerecht ist in der Regel die Unterschrift beider Eltern notwendig. In seltenen Fällen genügt manchen Banken auch die Unterschrift eines Elternteils. Beim alleinigen Sorgerecht reicht eine Unterschrift.

Haben meine Eltern Einsicht in die Transaktionen? Ich möchte nicht, dass sie sehen, für was ich Geld ausgebe.

von Matze

Antwort vom Kontofinder Team

Bei der Eröffnung eines Jugendkontos kann festgelegt werden, was du darfst und was nicht, also z.B. ob du alleine über Guthaben verfügen darfst und eine eigene Girocard bekommst. Deine Eltern sind allerdings bis zu deiner Volljährigkeit verfügungsberechtigt und können damit auch deine Transaktionen einsehen.

Ich bin 15, könnte ich jedoch theoretisch Daueraufträge und Lastschriftenbuchungen einrichten?

von Leon Asbach

Antwort vom Kontofinder Team

Das Einrichten von Daueraufträgen sowie Lastschriftbuchungen ist möglich und zudem laut Preis- und Leistungsverzeichnis auch kostenlos. Das Konto wird bei Unter-18-Jährigen auf Guthabenbasis geführt und kann nicht überzogen werden und nicht ins Minus geraten.

Trotzdem ist Vorsicht geboten: Solltest du in einem Geschäft z.B. für 30 Euro etwas mit Karte bezahlen, aber nur 15 Euro auf dem Konto haben, würde die Lastschrift zurückgehen. Dabei würden dann Gebühren durch die Bank entstehen. Zudem müsstest du mit dem Geschäft besprechen, wie du den offenen Betrag begleichen willst.

Zusätzlich ist zu beachten, dass Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres eingeschränkt geschäftsfähig sind. Deine Eltern müssen also ihre Zustimmung geben und bestimmen, welche Kontofunktionen du nutzen darfst. Bitte auch den Taschengeldparagraphen beachten.