Commerzbank Girokonto Basic

Stand: 27.09.2022

Was bietet das Commerzbank Girokonto Basic?

Das Commerzbank Girokonto Basic verlangt einen Mindestgeldeingang von 700 Euro für eine kostenlose Kontoführung. Andernfalls wird eine Kontoführungsgebühr in Höhe von monatlich 9,90 Euro fällig. Online-Buchungen sind gebührenfrei. Beleghafte Überweisungen über einen Mitarbeiter (Telefon oder Filiale) kosten je 2,50 Euro. Eine Girocard und eine virtuelle Mastercard Debit Karte sind gratis dabei. Bargeld erhalten Kunden gebührenfrei an ca. 7.000 Cash Group-Automaten in Deutschland. Die Kontoeröffnung erfolgt per Video-Ident oder klassisch via PostIDENT.

Für die kostenlose Nutzung dieses Commerzbank Girokontos gelten folgende Bedingungen:

  1. Das Girokonto wird ausschließlich privat genutzt.
  2. Der monatliche Geldeingang beträgt ab dem 2. Monat nach der Kontoeröffnung mindestens 700 Euro.
  3. Die Kontoführung erfolgt ausschließlich beleglos online oder per App
  4. Das Kontoguthaben beträgt weniger als 50.000 Euro

Aktuell gibt es 50 Euro Startguthaben und 100 Euro für jede Weiterempfehlung. Die genauen Bedingungen finden Sie unter “Zinsen & Boni”.

Vorteile & Nachteile

  • 50 Euro Startguthaben möglich
  • kostenlose Girocard + Virtual Debit Mastercard
  • gebührenfrei Bargeld an 7.000 Cash Group Automaten
  • Commerzbank Sicherheitsgarantie bei Phishing oder Schadsoftware
  • beleghafte Überweisungen kosten je 2,50 €
  • 700 € Mindesteingang, sonst 9,90 € Kontoführung

Kontoeröffnung

  • Antrag online ausfüllen, PIN und Benutzernamen festlegen
  • Ihre neue IBAN wird Ihnen sofort angezeigt
  • Antrag optional speichern, Dokumente kommen auch per E-Mail
  • Legitimation per Video, bei der Post oder in einer Commerzbank Filiale durchführen
  • Aktivierungsbrief für photo-TAN Verfahren kommt innerhalb von 2 Tagen
  • Girocard und PIN kommen mit separater Post innerhalb einer Woche nach Eröffnung

Basisangaben

Kontoführung

Weitere Angaben

FAQs zum Commerzbank Girokonto Basic

Dies hängt zunächst von der Kontokarte ab: Girocard: 1.000 – 2.000 Euro Tageslimit, 2.000 Euro Wochenlimit. ClassicKreditkarte: 600 Euro pro Kalendertag, 2.000 Euro pro Kalenderwoche, 4.000 Euro pro Kalendermonat.

Ja, beim Einloggen in das Online-Banking über den Internet-Browser benötigen Sie eine TAN. Sie haben die Wahl zwischen dem photoTAN-Verfahren (kostenlos) und dem mobileTAN-Verfahren (0,12 € je SMS).

Ihre Fragen und Kommentare zum Commerzbank Girokonto Basic

Gilt bei diesem kostenlosen Girokonto als Mindesteingang auch eine Überweisung von 700 Euro von einem anderen Konto einer anderen Bank oder muss es zwingend ein Gehaltseingang sein?

von Chris

Antwort vom Kontofinder Team

Auf der Internetseite der Commerzbank wird nur von einem Mindestgeldeingang gesprochen. Auch im Kleingedruckten steht nicht, dass es sich dabei um Gehalt handeln muss. Somit müsste eine Überweisung von 700 € von einem anderen Konto bei einer anderen Bank anerkannt werden.

Kann ich kostenlos bei der Sparkasse Geld am Automaten abheben?

von Rita Mango

Antwort vom Kontofinder Team

Nein, das geht leider nicht. In diesem Fall wird eine Gebühr fällig, deren Höhe von der eingesetzten Kontokarte abhängt. Sie erhalten mit der Girocard kostenlos Bargeld an Automaten von Deutsche Bank, Postbank, Norisbank, Commerzbank, Comdirect und HypoVereinsbank.

Ich komme nur auf 650 Euro Geldeingang. Erst ab 700 Euro ist das Girokonto kostenlos. Wird es akzeptiert, wenn ich von der Sparkasse 100 Euro überweise?

von Jasmin

Antwort vom Kontofinder Team

Das müsste akzeptiert werden, da nur ein Mindestgeldeingang und kein Gehaltseingang gefordert wird. Es geht also nur darum, dass 700 Euro im Monat eingehen. Es ist auf der Internetseite der Commerzbank auch nicht erwähnt, dass die 700 € in einem Betrag eingehen müssen, so dass auch mehrere Zahlungseingänge angerechnet werden sollten.

Wie komme ich als Inhaberin eines Basic-Kontos und ohne Onlinebanking an meine Kontoauszüge? Angeblich kann ich sie mir am Automaten nicht mehr drucken lassen. Können sie mir kostenpflichtig zugesandt werden?

von Elke

Antwort vom Kontofinder Team

Der Postversand ist möglich. Ein Tages- und Wochenauszug kostet laut Preis- und Leistungsverzeichnis 0,14 € je Auszug. Ein Monatsauszug kostet 0,51 € je Auszug. Zusätzlich fällt Porto an.

Wenn man den Mindestgeldeingang, z.B. im August, nicht erreicht hat, aber im September und den nachfolgenden Monaten erreicht, muss man dann ab August 9,90 Euro bezahlen oder ist man wieder befreit, sobald man den Mindestgeldeingang erneut erfüllt?

von Valadez Huerta

Antwort vom Kontofinder Team

Auf der Internetseite der Commerzbank heißt es: "Gehen in einem Monat weniger als 700 Euro auf Ihrem Konto ein, fallen für diesen Monat 9,90 Euro Kontoführungsgebühren an. Dieser Betrag wird jeweils im nächsten Monat von Ihrem Girokonto eingezogen."

Wird der Mindesteingang im August nicht erfüllt, zahlen Sie 9,90 € Gebühr, die im September abgebucht wird. Haben Sie im September wieder den Mindestgeldeingang erfüllt, zahlen Sie keine Grundgebühr.

Was ist der Unterschied zwischen Kapitel A und Kapitel B im Preis- und Leistungsverzeichnis?

von Rolf G. Stratmann

Antwort vom Kontofinder Team

In Kapitel A sind die Preise für die angebotenen Konten und Basis-Dienstleistungen aufgeführt. In Kapitel B dreht sich alles um die Preise für und weitere Details zu eingehenden und ausgehenden Zahlungen, z.B. Barabhebungen, Überweisungen, Kartenzahlungen etc.

Was wird beim monatlichen Mindestgeldeingang zugrunde gelegt: der Kalendermonat (Bsp. September) oder der Zeitmonat (Bsp. 16.09. bis 15.10.)?

von Jane

Antwort vom Kontofinder Team

Der Kalendermonat wird zugrunde gelegt.

Nach dem BGH-Urteil gilt "Schweigen nicht mehr als Zustimmung" (zu Kontoführungsgebühren), d. h. man kann Gebühren für die Vergangenheit zurückfordern. Mich interessiert mehr die Zukunft: Wenn ich den Kontogebühren widerspreche, wird dann mein Konto - trotz des BGH-Urteils - von der Bank gekündigt?

von Olli

Antwort vom Kontofinder Team

Ja, wenn Sie den neuen Kontogebühren in Zukunft widersprechen, wird Ihnen die Bank sehr wahrscheinlich kündigen. Vorher wird sie eventuell versuchen, mit Ihnen eine individuelle Vereinbarung zu treffen.