Über die Volkswagen Bank

Die 1949 gegründete Volkswagen Bank GmbH ist eine Schwestergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG und Tochtergesellschaft der Volkswagen AG. Hauptziel ist die Finanzierung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen aller Marken des VW-Konzerns sowie die Händlerfinanzierung. Als Direktbank bietet die Volkswagen Bank inzwischen auch Privatkunden ein umfangreiches Angebot vom Girokonto über Anlageprodukte bis hin zum Wertpapiergeschäft an. Mit mehr als 2,9 Millionen Finanzierungsverträgen ist die Volkswagenbank die größte Automobilbank in Europa.

Das Volkswagen Girokonto hat einen monatlichen Grundpreis. Es beinhaltet eine gratis Girocard und eine Visa-Kreditkarte, die kostenfreien Bargeldzugang an 50.000 Geldautomaten in Deutschland ermöglicht. Zudem werden Apple Pay und Google Pay unterstützt. Das Volkswagen Basiskonto für Personen, die bisher kein Girokonto bekommen konnten, hat die gleichen Konditionen wie das Girokonto, allerdings ohne Kreditkarte und Dispokredit.

Die VW-Bank bietet auch mehrere Sparkonten an. Das Volkswagen Bank Tagesgeld mit dem Namen „Plus Konto“ kann aktuell nur von Bestandskunden eröffnet werden. Es gibt keine Mindestanlagesumme. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich. Kapitalzuwachs mit festen Zinsen verspricht der Volkswagen Bank Plus Sparbrief. Ab einer Mindesteinlage von 2.500 Euro stehen Laufzeiten von 1 bis 5 Jahren zur Verfügung. Aktuell wird der Sparbrief nicht angeboten.

Die Kundeneinlagen der Volkswagen Bank sind durch die gesetzliche Einlagensicherung und den Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes bis zu 1,335 Mrd. € je Kunde abgesichert.

Bankinformationen

Einlagensicherung

Service

Ihre Fragen und Kommentare zur Volkswagen Bank