Ratgeber zu Girokonto, Tagesgeld und Festgeld

Kategorie(n):
Girokonto

Sollte Ihnen eine Kontopfändung drohen, können Sie die Einrichtung eines sogenannten Pfändungsschutzkontos (kurz P-Konto) beantragen. Dabei wird ein bestehendes Girokonto in ein P-Konto umgewandelt. Ab diesem Zeitpunkt sind Guthabenbeträge bis zu einem Pfändungsfreibetrag in Höhe von 1.179,99 Euro monatlich zur Bestreitung des Lebensunterhaltes geschützt. Dieser kann sich noch erhöhen, wenn Sie Unterhaltszahlungen leisten müssen oder für weitere Personen Sozialleistungen auf Ihrem P-Konto eingehen.

alles lesen...

Kategorie(n):
Girokonto

In Deutschland müssen rund 700.000 Personen über 15 Jahren auf ein Girokonto verzichten. Vor allem sozial Schwachen wird die Einrichtung eines Konto für Jedermann seitens der Banken häufig verwehrt. Die Gründe: keine oder geringe Einnahmen, der Bezug von Sozialleistungen wie Hartz IV, Schufa-Einträge, Verschuldung usw.. Doch damit ist seit 19. Juni 2016 Schluss. Durch das Zahlungskontengesetz ist jedes deutsche Kreditinstitut gesetzlich dazu verpflichtet, jedem Bürger ein Girokonto auf Guthabenbasis zu eröffnen.

alles lesen...

von der Redaktion, Kategorie(n):
Girokonto

Wer nicht die beste Kreditwürdigkeit besitzt, wird bei Kontoeröffnungen häufig abgelehnt. Verbrauchern blieb bisher nur die Suche nach einem Girokonto ohne Bonitätsprüfung. Ein schufafreies Konto kann aber teuer werden und die monatliche Belastung zusätzlich erhöhen. Bargeldabhebungen können pro Vorgang bis zu 5 Euro kosten. Deutsche Banken sind seit 2016 gesetzlich verpflichtet, jedem Bürger auch bei einem negativen Schufa-Eintrag ein Basiskonto ohne Kreditkarte und Dispokredit zu einem angemessenen Preis zu eröffnen.

alles lesen...

Kategorie(n):
Tagesgeldkonto

Am Anfang jedes Jahres ist es bei vielen Sparen wieder so weit: Der Freistellungsauftrag wird eingerichtet oder neu verteilt. Damit Ihnen von den Banken oder Sparkassen keine unnötigen Steuern auf Kapitalerträge einbehalten werden, lohnt es sich, rechtzeitig über die beste Verteilung des Sparer-Pauschbetrages (801 € pro Person) nachzudenken. Wer auf einen Freistellungsauftrag verzichtet oder die Einrichtung vergisst, der kann nur im Rahmen einer Steuererklärung die abgezogene Abgeltungssteuer deklarieren.

alles lesen...

von der Redaktion, Kategorie(n):
Tagesgeldkonto

Da ein Girokonto bei Guthaben mittlerwiele keine Zinsgewinne mehr verspricht, bei negativem Kontostand aber hohe Überziehungszinsen anfallen, bieten Banken verschiedene Spezialkonten an. Dazu zählen das Sparkonto, Tagesgeldkonto und Festgeldkonto. Diese sind für den alltäglichen Buchungs- und Zahlungsverkehr jedoch ungeeignet. Dafür bieten sie höhere Zinsen, haben ein sehr geringes Anlagerisiko und verlangen keine Kontoführungsgebühren. 

alles lesen...

Vorteile Kontofinder.de

1. sehr große Marktübersicht
2. unabhängige Bewertung durch Algorithmus
3. tagesaktuelle Konditionen