Über die BW-Bank

Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) ist Teil der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und kümmert sich dabei um das Privat- und Unternehmenskundengeschäft. Hier sind die wichtigsten Eckdaten zur Entstehung der Baden-Württembergischen Bank: Die Württembergische Notenbank wurde 1871 gegründet und 1935 in Württembergische Bank umbenannt. 1977 erfolgte die Fusion der Württembergischen Bank mit der badischen Notenbank, Badischen Bank und der Handelsbank Heilbronn zur Baden-Württembergischen Bank AG. 2005 erfolgte die Übernahme und Integration der Baden-Württemberigschen Bank AG in die Landesbank Baden-Württemberg. Heute hat die BW-Bank ihren Hauptsitz in Stuttgart und betreibt im Südwesten Deutschlands über 50 Filialen.

Die Baden-Württembergische Bank hat eine breite Palette an Finanzdienstleistungen im Angebot. Alle nun folgenden Girokonten der BW-Bank bieten das gebührenfreie Bargeldabheben mit der Girocard an ca. 23.500 Sparkassen-Automaten in Deutschland an. Für Kinder, Auszubildende und Studenten zwischen 14 und 28 Jahren gibt es das BW extend orange Girokonto. Girocard und Kreditkarte sind inklusive. Für Erwachsene stehen verschiedenste Girokonten zur Auswahl: Das digitale BW extend online Girokonto verlangt keine Kontoführungsgebühren. Auch beleglose Buchungen sind gratis. Dafür kosten Girocard und Kreditkarte extra. Das komplette BW extend classic Girokonto hat einen monatlichen Grundpreis. Dafür sind sämtliche Buchungen sowie Girocard und Kreditkarte kostenfrei enthalten. Alle extend-Modelle bieten über den extend-Shop Rabatte auf Produkte und Dienstleistungen.

Das BW classic Girokonto und BW smart Girokonto sind die Standard-Girokontomodelle der BW-Bank. Beide Konten haben eine monatliche Grundgebühr. Beim teureren Smart-Modell sind alle Überweisungen und eine Girocard enthalten. Das classic-Modell gibt es auch als BW-Bank Basiskonto für Personen, die es bisher schwer hatten, ein Konto zu bekommen.

Sämtliche Kundeneinlagen sind zu 100 % durch den Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe geschützt.

Bankinformationen

Einlagensicherung

Service

FAQs zur BW-Bank

Ja, dies ist möglich, da die BW-Bank bundesweit vertreten ist. Der Schwerpunkt der Bank liegt allerdings auf Baden-Württemberg, so dass auch nur dort Filialen sind. Sie können aber die Online-Beratung sowie das Online- und Mobile-Banking nutzen, unabhängig von Ihrem Wohnort.

Die Eröffnung eines Basiskontos erfolgt immer über ein Antragsformular. Das ausgefüllte Formular schicken Sie dann an die Bank. Bei der BW-Bank finden Sie dies beim Punkt "Informationen aus dem Zahlungskontengesetz (ZKG)" auf der Seite zu den Geschäftsbedingungen.

Ihre Fragen und Kommentare zur BW-Bank

Gibt es bei dem Basiskonto neben der Girocard auch alternativ eine Kreditkarte auf Guthabenbasis?

von Patrick Schaufler

Antwort vom Kontofinder Team

Es gibt neben der BW-BankCard plus noch die BW Basic Visa Card für 35 Euro pro Jahr. Dies ist eine Debit-Kreditkarte, bei der direkt beim Karteneinsatz der Betrag vom Konto abgebucht wird.

Brauche ich beim Push-TAN-Verfahren unbedingt die BW-pushTAN-App oder funktioniert das übermitteln der TAN auch per SMS?

von Hans Kremer

Antwort vom Kontofinder Team

Sie brauchen unbedingt die "BW-pushTAN-App". Das mobileTAN Verfahren, bei dem die TAN als SMS verschickt wird, wird nicht angeboten.