Girokonto mit Prämie oder Startguthaben bis 100 Euro

Stand: 14.06.2022

Startguthaben

Mit Prämien oder Startguthaben für die Kontoeröffnung lassen sich Neukunden leichter überzeugen. Doch die Konditionen müssen auch stimmen. Manchmal macht auch ein Konto ohne Prämie Sinn.

Prämien oder Startguthaben bei Kontoeröffnung für Neukunden. Banken vergeben im Juni 2022 Geld-Prämien zwischen 25 Euro und 100 Euro. Meist wird dafür ein Einkommenseingang verlangt oder einfach regelmäßige Einzahlungen in bestimmter Höhe erwartet.

Konten mit Prämie Prämienarten Fragen und Antworten

Diese Girokonten bieten eine Prämie oder Startguthaben:

Arten von Prämien

Neben Geldprämien, die Ihnen gutgeschrieben werden, gibt es Gutscheine aber auch Elektronik-Artikel, wie Mobiltelefone, Tablet-PCs und Festplatten. Ein Kontowechsel lohnt sich, wenn Sie mit Ihrer derzeitigen Bank nicht zufrieden sind oder Sie zu hohe Gebühren für die Kontoführung zahlen.

Weiterhin gibt es noch folgende Arten der Vergütung:

Einmalige Sachprämien bei Kontoeröffnung

Das können Gutscheine oder Eintrittskarten oder auch kostenlose Bahncard (bspw. für Studenten) sein.

Dauerhaft gewährte Prämien, Boni und Vergünstigungen

Bestimmte Prämien werden aber nicht nur anlässlich der Kontoeröffnung, sondern auch dauerhaft während des Bestehens einer Kontoverbindung gewährt:

Gutschriften für den Erwerb von Produkten bei

Fluggesellschaften (Flugmeilen) Mietwagen-, Hotel-, Telekom- und sonstigen Kooperationspartnern.

Anlässe der Prämiengutschriften

Entweder einmalig: eigene Kontoeröffnung oder Kontoeröffnung aufgrund Weiterempfehlung oder dauerhaft bei Einsatz der Kreditkarte oder bei Gehaltseingängen.

Prämienarten beim Einsatz von Kreditkarten

Zum Beispiel Tankrabatte bei Zahlung mit einer Karte der kontoführenden Bank, prozentuale Rückvergütungen bei Reisebuchungen (besonders bei Premium-Girokonten), Umsatzboni bis zu einem bestimmten Höchstbetrag (nach jährlicher Umsatzgröße gestaffelt).

„Cashback“ bei Kooperationspartnern

Einige Banken bieten Rabattprogramme an: Bei Käufen in großen Online-Shops und im stationären Einzelhandel sowie in Restaurants, Cafés, Bars, Fitnessstudios, Friseurgeschäften, Reisebüros und Autovermietungen werden bis zu 20 Prozent Rabatt gewährt, der auf dem eingerichteten Bankkonto gutschrieben wird.

Fragen und Antworten zu Prämien und Startguthaben

Hier finden Sie alles Wichtige über Girokonto-Prämien und Startguthaben.

Wer erhält Prämien bei der Kontoeröffnung?

Prämienberechtigt sind Neukunden, die bisher noch kein Konto bei der betreffenden Bank unterhalten. Belohnt wird häufig „das erste Girokonto“.

Zudem werden bestimmte Zielgruppen bevorzugt angesprochen:

  • Gehalts- und Lohnempfänger, Rentner
  • Studenten und Auszubildende, jüngere Neukunden (z.B. bis 22 Jahre)

Banken bemühen sich darüber hinaus auch um Aktivierung von Bestandskunden bei der Neukundengewinnung. Ein Stammkunde erhält in diesen Fällen eine Prämie, wenn ein von ihm angesprochener Interessent eine Kontoeröffnung vornimmt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um den Bank Bonus zu erhalten?

Die genauen Voraussetzungen für den Bank Bonus entnehmen Sie den Hinweisen oben in der Tabelle und auf den Angebotsseiten der Banken.

Grundsätzlich legen alle Banken Wert darauf, dass Sie Ihr neues Girokonto für den Erhalt der Prämie aktiv nutzen. Häufig müssen Sie für ein paar Monate nach Kontoeröffnung einen Gehaltseingang (z.B. mindestens 700 Euro) oder eine vorgeschriebene Anzahl an Buchungen erreichen, um sich für ein Girokonto Startguthaben zu qualifizieren.

Sie müssen volljährig sein und einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Wollen Sie ein Bankkonto für Ihr Kind eröffnen, nutzen Sie bitte unseren Jugendkonto Vergleich. Auch hier gibt es Bankprämien für eine Kontoeröffnung.

Bei welcher Bank ist der Bonus am attraktivsten?

Aktuell ist die 50 € Geldprämie für die Kontoeröffnung bei der Norisbank am attraktivsten. Das Norisbank Konto ist bei mind. 500 € monatlichem Geldeingang ein kostenloses Girokonto inkl. dauerhaft gebührenfreier Girocard und Kreditkarte. Alle Buchungsposten sind inklusive und Sie können die Banking-Terminals der Deutschen Bank nutzen.

Kann ich auch so ein Girokonto mit Prämie eröffnen, wenn ich aktuell arbeitslos bin?

Sie bekommen die Bank Prämie nur, wenn Sie einen regelmäßigen Gehaltseingang erbringen. Mit Gehaltseingang sind in der Regel Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, Ausbildungsvergütung und BAföG gemeint. Das Arbeitslosengeld zählt leider meist nicht dazu, so dass Sie keinen Anspruch auf ein Girokonto mit Prämie haben.

Gibt es bei diesen Girokonten mit Startguthaben einen Haken?

Nein, aber Sie sollten sich die Teilnahmebedingungen aufmerksam durchlesen. Die Banken erhoffen sich durch solche Bonusaktionen, dass Sie ein langfristiger Kunde werden und bestenfalls weitere Bankprodukte abschließen oder nutzen. Eröffnen Sie kein neues Konto nur der Prämie wegen.

Wie viele Monate nach der Kontoeröffnung bekomme ich die Prämie?

Dies ist unterschiedlich. Sie bekommen den Bank Bonus in der Regel nie direkt nach Kontoeröffnung, sondern erst wenn Sie die Bedingungen für die Girokonto Prämie erfüllt haben. Das ist meist drei bis sechs Monate nach dem Eröffnen des Girokontos.

Darf ich bei mehreren Banken ein Konto für die Prämie eröffnen?

Da die meisten Banken einen regelmäßigen Gehaltseingang voraussetzen, ist es schwer möglich, mehrere Prämien zu bekommen. Zudem wird die neue Bank misstrauisch, wenn bei der Schufa-Abfrage mehrere Konten auftauchen. Entscheiden Sie sich für eine Bank, die Ihnen all das bietet, was Ihnen persönlich wichtig ist, z.B. eine Bank, bei der Sie bequem und kostenlos Bargeld abheben können.

Kann ich auch eine Prämie erhalten, wenn mich ein Freund wirbt?

Ja, viele Kreditinstitute bieten mittlerweile Bonusprogramme an. In unserem Ratgeber Kunden werben Kunden erfahren Sie alles Wichtige und finden viele Banken mit Prämien für die Vermittlung eines Neukunden.

Lohnt sich der Aufwand einer Kontoeröffnung wegen eines Bonus?

Der finanzielle Gesamtnutzen einer neuen Kontoverbindung sollte bei der Bewertung von Aufwand und Vorteilen gewährter Prämien im Vordergrund stehen. Geld-Boni und die mit der neuen Kontoverbindung verbundenen Kontoführungsgebühren sowie Soll- und Habenzinssätze sind gegeneinander abzuwägen. Insbesondere online geführte Konten weisen niedrigere oder keine laufenden Kosten auf. Zu beachten ist auch, dass bei jeder Girokonto-Eröffnung, bei der auch ein Dispo oder eine echte Kreditkarte dabei ist, eine Eintragung bei der Schufa erfolgt. Von der Bank erhaltene Geld-Boni sind eventuell steuerpflichtig.

Ein Girokontenwechsel ist bei erforderlicher Umstellung des gesamten Zahlungsverkehrs aufwändig. Viele Banken bieten daher einen „Kontoumzugsservice“ oder Kontowechselservice an, der bei der Umstellung von Lastschriften und Daueraufträgen behilflich ist. Teilweise wird sogar angeboten, anhand der Kontoauszüge der letzten 12 Monate eine Umstellung sämtlicher Zahlungsverkehrsvorgänge durchzuführen. Außerdem werden Checklisten für den Kontowechsel zur Verfügung gestellt, die rund um die Bereiche Wohnen und Leben, Finanzen und Behörden sowie Versicherungen alle bei einem Kontowechsel relevanten Punkte übersichtlich aufführen.

Ein Bankkunde sollte sich insbesondere darüber bewusst werden, wie er das zu eröffnende Konto nutzen möchte. Wenn eine laufende Bankberatung gewünscht wird, so sind auch die Öffnungszeiten der Bank oder sonstige Beratungsangebote von Bedeutung. Auch über das Online-Banking-Angebot seiner künftigen Bankverbindung und die Möglichkeiten einer Bargeldversorgung sollte sich ein Interessent vorab informieren. Lesen Sie dazu auch den Beitrag Welches Girokonto passt zu mir.

Weitere Fragen

Haben Sie noch weitere Fragen zum Thema Prämien bei der Kontoeröffnung, die Sie gerne beantwortet hätten? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Alle Girokonten mit Prämie finden Sie übrigens auch in unserem Girokonto Vergleich. Womöglich ist dort auch ein Girokonto ohne Prämie dabei, das aber noch besser zu Ihnen passt.

Ihre Fragen und Kommentare zu diesem Beitrag