Hanseatic Bank

Stand: 19.05.2022

Über die Hanseatic Bank

Die in Hamburg beheimatete Hanseatic Bank wurde 1969 als Ratenfinanzierer vom Versandhaus Otto gegründet und knapp acht Jahre später in eine Vollbank umgewandelt. Seit 2005 gehört die Bank mehrheitlich zur französischen Großbank Société Générale. Die Hanseatic Bank hat sich auf Finanzierungslösungen spezialisiert, nicht nur für den Otto-Konzern, sondern ebenso für andere Handelsunternehmen. Zudem bietet die Bank im Privatkundengeschäft eine Kreditkarte und Sparbriefe an.

Die Hanseatic Bank ist Mitglied des Bundesverbandes deutscher Banken sowie des Prüfungsverbandes deutscher Banken. Ihre Einlagen sind damit in Millionenhöhe gesichert.

Ab 500 Euro Mindestanlage kann auch ein Hanseatic SparBrief für 1 bis 6 Jahre eröffnet werden. Dabei stehen 2 Zinsoptionen zur Auswahl: entweder werden die Zinsen jährlich gutgeschrieben oder der Kaufpreis reduziert sich um die Zinserträge für die gesamte Laufzeit.

Bankinformationen

Einlagensicherung

Service

Ihre Fragen und Kommentare zur Hanseatic Bank