Monese

Stand: 15.02.2022

Über die Monese

Monese ist ein britisches FinTech, welches seit September 2015 eine mobile Banking-App anbietet. Monese will jedem Zugang zu Finanzdienstleistungen geben. Daher wird auf der Internetseite erwähnt, dass auch Personen ohne perfekte Bonität ein Konto eröffnen können. Laut eigenen Angaben hat Monese mittlerweile über 2 Millionen registrierte Nutzer in 31 Ländern.

Das mobile Monese Girokonto ist in drei verschiedenen Plänen verfügbar. Der Starter-Plan ist kostenlos. Dafür werden aber Gebühren für den Versand der Mastercard Debit sowie für das Geldabheben erhoben. Der Classic-Plan liegt im mittleren Preissegment und bietet kostenfreies Geldabheben bis 900 € im Monat. Beim Premium-Plan liegt diese Grenze bei 2.500 € im Monat. Bei allen Kontoplänen ist nur eine bestimmte Anzahl (50, 100, 200) an ausgehenden Überweisungen gratis.

Monese Ltd ist ein registrierter Vertreter von PPS EU SA, einem in Belgien zugelassenen E-Geld-Institut. Monese verfügt nicht selbst über eine Banklizenz und arbeitet auch nicht mit einer vollwertigen Bank zusammen. Es greift deshalb im Falle einer Insolvenz keine Einlagensicherung.

Bankinformationen

Einlagensicherung

Service

Ihre Fragen und Kommentare zur Monese